This website requires JavaScript.

Willkommen bei unserem Fleischklopfer Test 2018.

Hier präsentieren wir alle von uns verglichenen Fleischklopfern. Wir haben dir ausführliche Produktinformationen in der Kaufberatung zusammengestellt. Wir stellen Dir Fleischklopfer Testsieger, Preis-Leistung-Sieger und weitere Empfehlungen vor. Wir möchten Dir helfen, die Produkte am Markt vergleichen und bewerten zu können, um deine Kaufentscheidung eines Fleischklopfer zu erleichtern.

Neben Kundenrezensionen, findest Du weitere nützliche Informationen, als auch Antworten zu häufig gestellten Fragen rund um das getestete Produkt. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wissenswerte Informationen, auf die du unbedingt beim Kauf eines Fleischklopfer beachten solltest.

Unser Kauf Ratgeber zum Thema Fleischklopfer Alles was du wissen musst bevor du ein Fleischklopfer kaufst!

Warum braucht man einen Fleischklopfer und welche Nutzen hat er in der Küche?

Zuerst möchten wir Ihnen erklären, was ein Fleischklopfer ist, wie er funktioniert.

Nur dann werden wir über seine Arten sprechen, um Ihnen zu helfen, das richtige Werkzeug zu wählen. Ein Fleischklopfer ist auch als Fleischzartmacher oder Fleischhammer bekannt. Es ist ein handbetriebenes Werkzeug, das zum weich machen von Fleischstücken verwendet wird. Ein Fleischklopfer hilft Ihnen, ein Steak zum Kochen vorzubereiten und die Grill oder Garzeit zu verringern. Ein Fleischklopfer wird aus verschiedenen Materialien hergestellt, und wird in verschiedenen Formen angeboten. So bietet jeder Fleischklopfer besondere Eigenschaften und damit verbundene Vor- und Nachteile.

Wie funktioniert Fleischklopfer?

Sie sollten verstehen, wie das Werkzeug funktioniert, bevor Sie es bekommen. Ein mechanischer Fleischklopfer hat eine raue und stachelige Oberfläche. Wenn die Spitzen dieses Werkzeugs auf das Fleisch treffen, werden die Muskelfasern zerrisen und das Bindegewebe wird gelöst. Auf diese Weise wird das Fleisch zarter als vor dem Stampfen. Bindegewebe und Muskelfasern machen das Fleisch zäh. Dank dem Fleischklopfer wird das Steak zart und verringert maßgeblich die Garzeit.

Abhängig von der Stärke des Klopfens und der dicke des Fleisches, entscheiden Sie wie lange und schwer das Steak zu klopfen ist. Manchmal genügen ein paar Schläge, um das Steak zart zu machen und manchmal benötigt das Fleisch mehr Zeit und Mühe.

Wozu brauchen Sie einen Fleischklopfer?

Wenn Sie Fleisch kochen, sollten Sie einen Fleischklopfer zur Hand haben. Es wurde entwickelt, um Ihnen zu helfen, weiche und saftige Steaks zu essen. Normalerweise, wenn Sie weniger teure Fleischplatten kaufen, erweist es sich als etwas grob. Mit diesem Werkzeug können Sie Ihr Steak weicher machen, damit es in Ihrem Mund schmilzt.

Dank dem Fleischklopfer können Sie das Fleisch schneller marinieren, weil die sich die Marinade besser ins Fleisch gelangt. Das Werkzeug bricht Proteinfäden und Muskelfasern, die das Fleisch hart machen. Der Fleischklopfer flacht und verdünnt das Fleisch und verbessert seine Textur. Ein gebratenes Steak ist einfacher zu schneiden und zu essen, wenn Sie es mit einem Fleischklopfer zart machen. Darüber hinaus sorgt Fleischklopfer dafür, dass Ihr Steak gleichmäßig gekocht wird.

Darüber hinaus wird die Kochzeit reduziert, wenn Sie einen Fleischklopfer verwenden.

Dieser Fleischklopfer verbessert auch den Geschmack des Fleisches

Jetzt ist es an der Zeit für Sie, etwas über die Fleischzartmacher zu erfahren. Derzeit können Sie vier verschiedene Arten von Fleischklopfern auf dem Markt finden. Dieses Werkzeug fällt in folgende Kategorien: traditioneller Fleischklopfer (ähnelt einem Hammer), Fleischwalze, Fleischzartmacher bzw. stecher, und eine Fleischzartmaschine. Jeder dieser Typen bietet verschiedene Eigenschaften für verschiedene Zwecke. Jeder Fleischklopfer hat seine Vor- und Nachteile.

Was kostet ein Fleischklopfer?

Einfache Fleischklopfer Modelle sind bereits ab 6 € im Onlineshop erhältlich. Für hochwertige Modelle können Sie bis 200 € ausgeben. Je nach Häufigkeit und Professionalität der Anwendung macht solch eine Investition Sinn.

Fleischhammer können im Einzelhandel wie Real, Lidl und weiteren Geschäften gekauft werden. Online-Shops wie Ebay und Amazon bieten die größte Auswahl und Transparenz über Preise und Bewertungen.

Bekannte Hersteller von Fleischklopfern sind WMF, Westmark, Fackelmann und zahlreiche weitere Hersteller.

Entscheidung: Welche Arten von Fleischklopfern gibt es und worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Jetzt ist es an der Zeit für Sie, etwas über die Fleischzartmacher zu erfahren. Derzeit können Sie fünf verschiedene Arten von Fleischklopfer auf dem Markt finden. Dieses Werkzeug fällt in folgende Kategorien: traditionell (ähnelt Hammer oder Hammer), Fleischklopfer, der Kartoffelstampfer, Nadel oder Klinge ähnelt, Scrolling und Cuber Tenderizer. Jeder von ihnen bietet verschiedene Eigenschaften für verschiedene Zwecke. Jeder Fleischklopfer hat seine Vor- und Nachteile wie jede andere Sache.

Wie funktioniert traditionelle Fleischklopfer mit Deckel worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Der traditionelle Fleischklopfer besteht aus Holz- oder Vollmetallgriff und Doppelkopf. Die Länge des Griffs ist oft kurz für zusätzlichen Komfort. Der Griff kann aus Marmor, Kunststoff oder Kunststoff bestehen. Ein Doppelkopf kommt typischerweise in Form eines Hammers oder Hammers vor. Einer der markanten Köpfe ist flach und glatt, während der andere Reihen von pyramidenförmigen Punkten hat. Dank der zwei markanten Köpfe können Sie die Dicke des Fleisches sogar noch glätten, weich und zart machen, ohne es zu weich zu machen.
Diese Art der Fleischklopfer ist die häufigste, weil die Menschen seit Jahrzehnten verwendet werden. Sie müssen die Kraft Ihrer pochenden Aktion und das Gewicht des Hammers verwenden, um das Fleisch zart zu machen. Der Nachteil solcher Fleischklopfer ist, dass man sich sehr anstrengen muss. Der Vorteil der traditionellen Fleischzartmacher ist jedoch, dass sie einfach zu verwenden, zu pflegen und zu waschen sind. Es kann auch viele andere Funktionen erfüllen. Sie können Nüsse zerschlagen oder etwas gefrorenes aufbrechen. Mit diesem Tool können Sie alles, was Sie mögen, zerkleinern, zerkleinern und zerstoßen.

Wie funktioniert ein Fleischzartmacher bzw. Meat Tendenizer und wo sind die Vorteile und Nachteile?

Die nächste Art der Fleischzartmacher bzw. Meat Tendenizer.

Dieser Küchenwerkezug ist komplexer als seine traditionelle Variante. Der Fleischstecher hat zahlreiche kleinen Edelstahl Nadeln, die bei Druck das Fleisch durchdringen und durch das Bindegewebe und Muskelfasern stechen. Die Klingen dringen in das Fleisch ein, um kleine Löcher zu bilden, die Zufuhr von Wärme und Luft während der Zubereitung ermöglichen.

Diese Vorbereitung hilft, die Kochzeit des Fleisches zu reduzieren. Durch die kleinen Einstiche kann beispielsweise verwendete Marinade tiefer in das Fleisch eindringen, welches den Fleischgeschmack verbessert.
Das Gehäuse des Fleischzartmachers besteht aus Kunststoff. Die Nadeln sind sehr scharf, deshalb sollten Sie beim Waschen dieses Werkzeugs vorsichtig sein. Am Besten sind Fleischzartmacher, die eine Abdeckung besitzen, welche nach dem Gebrauch wieder aufgesetzt wird. Die Reinigung eines Fleischzartmachers ist aufgrund der Nadeln schwieriger als bei einem Fleischklopfer. Der Aufwand lohnt sich allerdings mit diesem Küchenutensil können Sie mit wenig Kraftaufwand das Fleisch sehr zart akupunktieren.

Wie funktioniert ein rollende Fleischwalze worin liegen die Vorteile und Nachteile?

walzende Fleischklopfer haben die Form einer Rolle mit länglichem Griff. Die Walze verfügt über scharfe Zähne, die über das Fleisch bewegt werden. Die Walzenspitzen schneiden die Oberfläche des Fleisches, um die Muskelfasern und das Bindegewebe zu lockern, wodurch das Fleisch zart wird. Ein solches Werkzeug arbeitet schnell und ist mühelos zu handhaben.

Wie funktioniert ein rollende Fleischwalze worin liegen die Vorteile und Nachteile?

Die letzte Typ sind maschinelle Fleischzartmacher. Diese können auf dem Tisch oder der Arbeitsplatte aufgestellt und werden mit einer Handkurbel bedient. Dieser Profi Werkzeug ist geeignet, wenn Ihr Fleisch sehr breit und zu grob ist für die bisher vorgestellten Varianten ist oder wenn Sie eine Vielzahl von Fleischstücken zart machen möchten z.B. für eine Grillparty und ähnliches. Wenn das Fleisch durch die Walzen geht, wird es durch eine Vielzahl von Zähnen gleichmäßig zart gemacht und verkürzt die Garzeit um bis zu 40%. Die Reinigung ist etwas aufwändiger - allerdings handelt sich es hier um ein Profigerät.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren können Sie Fleischklopfer vergleichen und bewerten

Sie müssen auf ein paar Dinge achten, wenn Sie eine Fleischklopfer kaufen wollen. Wir gehen auf die wichtigsten Kriterien ein, die Sie beim Kauf ein Fleischklopfer berücksichtigen sollten. Diese Anforderungen wurden unserem Test zugrunde gelegt und sind Basis für unsere Bewertung und unsere Testsieger.

Hier die wesentlichen Eigenschaften eines Fleischklopfers:

  • Material
  • Handhabung
  • Messer und Zähne
  • Ausstattung
  • Design
  • weiteren Kriterien

Aus welche Material der Fleischklopfer hergestellt ist

Welches Material des Fleischklopfers ist besser: Metall, Kunststoff, Gummi, Holz oder Marmor? Einige Arten von Lebensmitteln können den Zustand Ihres Werkzeugs beeinflussen. Sie können den hölzernen Fleischklopfer färben oder sogar beschädigen. Der Kunststoff mit der schlechten Qualität reißt nach einigen Benutzungsvorgängen eher. Daher bestimmt das Material, wie lange das Werkzeug hält. Sie möchten, dass Ihr Fleischklopfer robust und robust ist, um Unfälle beim Stampfen des Fleisches zu vermeiden. Stahl ist vielleicht eine gute Idee, weil es haltbarer ist als Holz oder sogar Aluminium.
Sie müssen verschiedene Methoden verwenden, um einen bestimmten Tenderizer zu reinigen. Einige von ihnen (Holz) können ziemlich mühsam sein zu reinigen, während andere mühelos und schnell zu waschen sind. Wenn Sie sich für eine Stahloption entscheiden, sollten Sie nur die rostfreie wählen, um ein Rosten nach dem Waschen zu vermeiden. Sie sollten jedoch beachten, dass Fleischklopfer aus Metall, Holz oder Marmor schwer ist. Das kann das ausreichende Stampfen und Kochen des Fleisches beeinflussen.

Handhabung

Worauf sollten Sie achten, wenn es um den Griff des Fleischklopfers geht? Es ist wichtig, den richtigen Griff zu wählen, wenn Sie das Werkzeug richtig greifen möchten. Sie haben mehr Kontrolle, wenn Sie das Steak schlagen, wenn der Griff des Tenders gut ist. So können Sie mehr Kraft geben, um das Fleisch zu glätten oder zu zerquetschen. Der Griff des Werkzeugs sollte perfekt in Ihrer Hand liegen. Es sollte auch ermöglichen, dass Ihr Mittelfinger und der Daumen greifen, wenn Sie versuchen, Ihre Hand um den Hammer zu wickeln.
Sie sollten Gummihandgriff in Erwägung ziehen, wenn Sie nicht möchten, dass der Fleischklopfer aus Ihrer Hand rutscht. Es passiert ziemlich oft besonders, wenn Sie das fette rohe Fleisch hämmern. Es kann sehr gefährlich sein, weil Sie sich selbst oder andere verletzen können. Wenn Sie den Tenderizer fallen lassen, können Sie auch die Möbel oder den Boden beschädigen. Wählen Sie deshalb den, der sich in Ihrer Hand liegt, um genau die richtige Passform zu gewährleisten. Sie müssen den Fleischklopfer nur mit einem festen und festen Griff wählen.

Zähne, Messer, und Rollen

Die Zähne und Zacken eines Fleischklopfers sollten weder zu scharf noch zu spitz sein, da hier die Gefahr besteht, das dass Fleisch beim Klopfen verletzt wird. Des Weiteren sollten die Klingen nicht zu lang sein, um das Fleisch nicht zu stark zu penetrieren. Pyramiden-förmige Spitzen sind am Besten geeignet. Weiterhin achten Sie auf das verwendete Material - es sollte aus Edelstahl sein, um ein Rosten zu vermiden und die Lebensdauer des Fleischhammers zu maximieren. Edelstahl ist spülmaschinenfest und erleichtert die Reinigung.

Ausstattung

Fleischzartmacher bieten nicht all zu viele einzigartige Eigenschaften. Wie bereits erwähnt sollten sie auf Edelstahl setzen.

Einige Fleischhammer haben sowohl eine zackige Seite als auch eine Seite zum plattieren und sind damit multifunktionsfähig.

Einige Fleischzartmacher haben eine Kopfseite mit stärker ausgeprägten Zähne und die andere mit flacheren Zähnen um verschiedene Fleischsorten - bzw. Fleischdicke zu bearbeiten.

Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist eine Öse bzw ein Loch im Griff um den Fleischhammer an einer Küchenzelle aufzuhängen.

Design und Aussehen:

Die Funktionalität der verschiedenen Fleischklopfer bleiben mehr oder weniger ähnlich. Trotzdem kann das Design sehr unterschiedlich sein. Welchen Fleischklopfer Sie wählen, ist eine Frage Ihrer Präferenz. Einige Hammer haben runde Köpfe, während andere Hämmer quadratische Köpfe haben. Fleischstecher sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Einige von ihnen sind mit Schutzhüllen ausgestattet.

Einige Fleischklopfer haben gummierte Griffe und liegen dadurch besser in der Hand. Bedenken Sie das Gewicht des Fleischhammers, desto mehr Gewicht der Hammer hat desto mehr Kraftaufwand zum Schwingen ist notwendig.

Jedes dieser Werkzeuge wird seine Funktion erfolgreich erfüllen.

Fragen und Antworten Fleischklopfer und Fleisch zart machen:

Frage: Wie man Fleisch ohne Fleischklopfer zart macht?

Es gibt einige Möglichkeiten Fleisch ohne Fleischklopfer weich zu machen.

  • Legen sie das Fleisch in eine Plastiktüte und beschweren sie es mit einem Topf, einem Nudelholz, einer Pfanne oder anderen schweren Dingen.
  • Sie können das Fleisch eine Stunde vor dem Kochen mit reichlich Salz würzen.
  • Sie sollten das Fleisch unter kaltem Wasser abspülen und vor der Zubereitung trocken tupfen.
  • Marinieren Sie das Steak nicht länger als zwei Stunden, da die Konsistenz sehr matschig werden kann.

Sie können auch eine saure Marinade verwenden, um das Fleisch zart zu machen. Die Sole solcher sauren Zutaten wie Zitrussaft, Essig, Buttermilch, Joghurt, Wein oder Soda enthalten.

Hier eine Liste von Zutaten um Fleisch zart zu machen:

  • Weißwein (Huhn, Fisch, Garnelen)
  • Rotwein (Rindfleisch)
  • Ananassaft (Huhn, Schweinefleisch)
  • Orangensaft (Huhn, Schweinefleisch)
  • Teriyaki oder Sojasauce (Huhn, Rind, Garnelen, Schweinefleisch)
  • Zitronensaft (Garnelen, Fisch)
  • Limettensaft (Garnelen, Fisch, Huhn)
  • Essig (Wild, große Schweinebraten)
  • Italienisches Dressing (Hühnchen, Wild)

Wie man einen Fleischklopfer säubert

Eine bestimmte Art von Fleischklopfer erfordert eine spezifische Reinigungsmethode. Wir bieten Ihnen verschiedene Möglichkeiten, verschiedene Modelle dieses Werkzeugs zu waschen. Wir wählten die am häufigsten verwendeten Fleischklopfer: traditionell und klinge.
Sie können Seifenwasser und eine Bürste verwenden, um einen traditionellen Fleischklopfer zu reinigen (die gleiche Methode kann auch auf einen Scrolling-Fleischklopfer angewendet werden). Sie sollten einen Geschirrspüler in Erwägung ziehen, wenn Ihr Fleischklopfer aus einem rostfreien Material besteht. Wenn ein traditioneller Fleischklopfer aus Aluminium oder Holz besteht, empfehlen wir Ihnen nicht, einen Geschirrspüler zu benutzen, da er das Werkzeug beschädigen kann. Aluminium kann empfindlich gegenüber dem Reinigungsmittel sein, das in einer Geschirrspülmaschine verwendet wird. Die Ablagerungen des weißen Pulvers können auch die Korrosion des Aluminiums verursachen. Ein Geschirrspüler kann dazu führen, dass das Holz bricht. Wenn Sie möchten, dass Ihr Werkzeug länger hält, versuchen Sie, Holz- oder Aluminiumfleischklopfer handzuwaschen.

Sie können eine Bürste und heißes Seifenwasser benutzen, um einen Blattfleischklopfer zu waschen (die gleiche Methode kann auf einen cuber Tenderizer angewendet werden). Sie können dieses Werkzeug auseinander nehmen, so dass die Reinigung mühelos ist. Die Klingen des Fleischklopfers sind scharf, Sie müssen also sehr vorsichtig sein, wenn Sie Verletzungen vermeiden wollen.

Woraus besteht der Fleischklopfer?

Die am häufigsten verwendeten Materialien zur Herstellung von Fleischzartmachern sind Holz und Metall (Aluminium). Sie finden jedoch auch Kochgeräte aus Gummi, Marmor und Kunststoff.

Wann sollte man Fleischklopfer verwenden?

Wenn Sie zähe Fleischstücke haben, sollten Sie einen Fleischklopfer verwenden. Das Hämmern hilft, das Fleisch weicher und zart zu machen. Damit lässt das Fleischstück glätten und gleichmäßig dünn machen müssen.

Wie man Fleischklopfer auf Huhn verwendet?

Haben Sie sich entschieden, ein Huhn-gebratenes Steak zu kochen? Wenn Sie möchten, dass Ihre Mahlzeit unvergesslich bleibt, sollte Ihr Hühnchen gut gekocht werden. Der beste Weg, um sicherzustellen, dass das Fleisch gleichmäßig gekocht wird, besteht darin, es vorher weich zu machen.

Sie sollten nur knochenlose Schnitte (Schenkel oder Brüste) von Hühnchen verwenden, da sie mit einem Fleischklopfer verarbeitet werden können.
Es ist besser, das Huhn mit einer Plastikfolie zu bedecken, um zu verhindern, dass kleine Stücke über den Küchentisch verstreut werden.
Sie sollten einen Fleischklopfer verwenden, um das Huhn gleichmäßig zu schlagen. Sie müssen es über die gesamte Oberfläche des Geflügelstücks tun.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Fleischklopfer:

Eine kurze Geschichte des Fleischklopfers:

Das Konzept des Fleischklopfens besteht seit Jahrhunderten. Die Idee, Fleisch zu essen, reicht bis zum ersten Erscheinen des Menschen vor hunderttausend Jahren. Die Entwicklung zu einer zweibeinigen Art hat dem frühen Menschen die Möglichkeit gegeben, ein Jäger zu werden, was dazu beitragen konnte, die Logik der Entwicklung eines Geschmacks für Rindfleisch zu erklären. Bevor der Mensch das Feuer nutzte, wurde Fleisch im Allgemeinen roh gegessen, was ein neues Problem verursachte, herauszufinden, wie man es richtig konservieren kann. So begann die Suche des Menschen nach innovativen neuen Möglichkeiten, Fleisch für längere Zeit frisch und geschmackvoll zu halten.

Spätere historische Berichte erzählen die Geschichte der nomadischen Tataren des 13. und 14. Jahrhunderts, von denen geglaubt wurde, sie hätten Steak Tartare entwickelt, indem sie Rindfleisch mit dem Gewicht ihrer Pferdesättel weich gemacht hätten. Allerdings wurde später angenommen, dass diese Behauptungen eine falsche Interpretation der Verwendung des Fleisches sind, dass die Tatars lediglich dünn geschnittene Stücke von rohem Rindfleisch verwendeten, um die Wunden eines Pferdes vor dem Satteln zu beruhigen.

Die erste Person, die den Weichmacher patentieren ließ, war Walter Dura im Jahr 1954, jedoch wurde Andre Jaccard weithin zugeschrieben, den mechanischen Weichmacher in den 1960er Jahren in die Vereinigten Staaten eingeführt zu haben.

Seit der Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts haben sich Fleischzartmacher von manuellen, kurbelbetriebenen Geräten zu solchen mit kompakteren Formen mit spezialisierten Doppelköpfen und gummierten Griffen weiterentwickelt, die allesamt zur Verbesserung des Benutzerkomforts und des Geschmacks entwickelt wurden.

Sie wünschen sich noch mehr Auswahl?
Jetzt Fleischklopfer bei Amazon entdecken!

Jetzt finden